ZUR INFORMATION - DIMDI

 

Die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) dient als länder- und fachübergreifende einheitliche Sprache zur Beschreibung des funktionalen Gesundheitszustandes, der Behinderung, der sozialen Beeinträchtigung und der relevanten Umgebungsfaktoren einer Person.

 

In Deutschland wurde die Gestaltung des†Sozialgesetzbuches (SGB), Neuntes Buch (IX), "Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen", wesentlich durch die Vorläuferfassungen der ICF beeinflusst. Den Gesetzestext und Weiteres finden sie beim Bundesministerium für Arbeit oder beim Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen.

 

Die Schweiz will bis†etwa 2004 in der praktischen Anwendung, der Entwicklung von Instrumenten und durch konzeptuelle Vergleiche mit bisherigen Systemen Erfahrungen sammeln. Diese Erfahrungen sollen dann die Entscheidung ermöglichen, ob die ICF in den Bereichen Sozialversicherungen, Sozialplanung und Statistik der Behinderungen als obligatorisch zu erklären ist.

 

Die englischsprachige Originalausgabe wurde 2001 von der Weltgesundheitsorganisation veröffentlicht als International Classification of Functioning, Disability and Health©WHO 2001.

Weitere Informationen zu internationalen Fassungen der ICF finden Sie auf den ICF-Seiten der WHO.

 

Ausgangspunkt der†offiziellen deutschsprachigen Fassung ist die Übersetzung eines Arbeitskreises aus ehrenamtlichen Mitarbeitern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die bereits deutsche Übersetzungen der Vorgänger-Klassifikation, ICIDH-2 beta1 und beta2, sowie die Anpassung und Ergänzung zur Endfassung der ICF vorgenommen haben. Der Arbeitskreis wird geleitet von PD Dr. Schuntermann vom Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR) und wird durch das BMG, das BMA und den VDR gefördert. Die Rechte an der deutschen Fassung des Arbeitskreises wurden auf die Bundesrepublik Deutschland - vertreten durch DIMDI - übertragen.

 

Deutschsprachiges Schulungsmaterial finden Sie z.B. beim VDR unter dem Menüpunkt Klassifikation, Unterpunkt ICF.

 

Bis zur Veröffentlichung der offiziellen Version, können sie hier einen Entwurf der deutschsprachigen Übersetzung zu Korrekturzwecken herunterladen. Zur Verfügung steht die ICF (Stand 24. September 2002) im PDF-Format unkomprimiert hier (5,2 MB) oder komprimiert hier (ZIP, 2,6 MB).

 

 

 

DIMDI - Im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherung

Waisenhausgasse 36 - 38 a

D-50676 Köln

Tel: +49 (0) 221 / 47 24 1

Fax: +49 (0) 221 / 47 24 444

E-Mail: helpdesk@dimdi.de

 

© DIMDI

Österreichische Gesellschaft für Neurorehabilitation | Hermanngasse 18/1/4, 1070 Wien